ANNA OFFEN PLATZHALTER home tour dates the story behind music presse contact impressum

voice meets piano

when words fail music speaks

Presse


OFFENBACH POST, Oktober 2015



Foto: Karl Johmann

GROSS-UMSTADT - Für alle Freunde der früheren Kultserie "Kleinkunst im Kuhstall" und der darauf folgenden "Schloss-Revue" im Pfälzer Schloss, gab es beim jüngsten Schloss-Revue Abend in der Stadthalle ein Wiedersehen mit Jochen Günther. Einst tourte er zusammen mit Graham Norfolk als Bluesduo "Norfolk & Goode" durch ganz Deutschland. Diesmal hatte er mit Anna Offen charmante Begleitung mit nach Groß-Umstadt gebracht.

Die Stimmlage von Offen ist insbesondere für romantische Lyrik prädestiniert, was gleich zu Beginn mit dem Amy Winhouse Titel "Valery" deutlich wurde. Es folgte "I see Fire" aus dem Film "Der Hobbit". Die schmeichelnde Stimme der Sängerin entführte die Zuschauer in die Welt von Mittelerde mit Orks, tödlichen Wargen, riesigen Spinnen und Zauberern. Ein perfekter Hörgenuss. Eine ihrer Lieblingssängerinnen ist für die Sängerin aus Rheinhessen zweifellos die berühmte Norah Jones. Von ihr sang sie in einer Solopartie das Stück "Sunrise".

Aber auch die englische Sängerin Adele wird von ihr verehrt und aus dem Album "Adele 21" sang sie "Someone Like You". Bei einem Studienaufenthalt im amerikanischen Ilinois lernte sie die australische Sängerin Missy Higgins kennen. Die Lady aus Down Under fällt nicht nur durch ihre schrillen Outfits auf, sondern auch durch ihre Lieder, die sie mit starkem australischen Akzent vorträgt. Von ihr sang Offen das geheimnisvoll umwobene Lied "Secret".

Danach durfte das Publikum dem Duo beim Kultsong "Only You" lauschen und zwar in der Version der "Flying Pickets". Hinreißend dieser Schmusesong und alle sangen hingebungsvoll den Refrain mit: "Badadada badadada badadada....."

Ein wunderbarer Abschluss des Duos war der Song "One" der irischen Rockband "U2". Der Text, geschrieben von Leadsänger Bono, erzählt von den Schwierigkeiten zwischenmenschlicher Beziehungen. Das Publikum bedankte sich für diesen wundervollen Einstieg in den Schloss-Revue Abend mit stürmischem Applaus. Das Duo zeigte sich beeindruckt und sang zum Abschluss den Song "Falling Slowly" aus dem irischen Film "Once". Ein Meisterwerk der Kinokunst das von einem einsamen Straßenmusiker in Dublin und der Magie der Musik erzählt.

Karl Johmann, ODENWÄLDER BOTE, 22. April 2016




Susa Dornè, RHEINPFALZ, 12. April 2016